Schlagwörter

, ,

Pinguine sind gar nicht die putzigen kleinen Tiere, die uns die Animationsfilm-Welt glauben machen will. Mitnichten! Pinguine sind fiese, gehässige Kreaturen, die nur darauf warten, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Hömmaichschwöööhr!!!!!

Volker Dornemann hat sich für seinen Cartoon-Band „Böse Pinguine“ hinausbegeben in die Welt der Frackträger und sie heimlich – unter Einsatz seines Lebens – beobachtet. Herausgekommen ist eine tolle Sammlung von Situationen, die zeigen, wie gemeingefährlich Pinguine tatsächlich sind.

Das Cover lässt schon darauf schließen, in welche Richtung das Buch geht. Die Ideen der einzelnen Cartoons sind einfach grandios. So lernt der Leser, wer WIRKLICH für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich war, und was die Pinguine zur Zeit der Französischen Revolution tatsächlich getrieben haben. Und auch die Science-Fiction-Fans kommen auch ihre Kosten: Mr. Spock trifft Pinguin. Großartig.

Für meinen Geschmack sind die Zeichnungen, die mit wenig oder keinem Text auskommen, am besten. Je mehr der Cartoon beschriftet ist, desto mehr verliert er an Humor. Aber das ist vermutlich Geschmackssache. Insgesamt ist „Böse Pinguine“ aber ein feinhumoriges Werk, das Spaß macht und einen mit einem gehässigen Grinsen zurücklässt.


Foto: Bastei Lübbe

Advertisements