Schlagwörter

,

Zugegeben – „Awkward“ klingt, als wäre man einer Ente auf den Pürzel getreten… aber die Serien hat’s in sich. Ich hab sie eher zufällig gefunden, als ich bei Amazon Prime Instant Daistimmerwasfürmichdabei Video ein bißchen rumgezappt hab.

Eine MTV-Serie. Ich bin zu alt für diesen Scheiß. Oder auch nicht.

Inhalt: Ein Unfall, der als Selbstmordversuch missgedeutet wird, sorgt dafür, dass Jenna plötzlich an ihrer Schule in aller Munde ist – sehr zu ihrem Missfallen. Dazu kommt die irgendwie-doch-nicht-unerfüllte Schwärmerei für Matty, den coolsten Typen der Schule. Und eine Erzfeindin gibt’s natürlich auch: Sadie, die übergewichtige Cheerleaderin. Dazu noch zwei beste Freundinnen, die mit mehr oder minder sinnvollen Ratschlägen zur Seite stehen:

Auslassungszeichen sind die Huren der Interpunktion.

Insgesamt eine typische Teenie-Serie, die aber von den witzigen Situationen, chaotischen Charakteren und abstrusen Dialogen lebt. Dazu kommt noch der innere Monolog der Hauptdarstellerin, die mit ihrem Heranwachsen hadert und alles sarkastisch kommentiert.

Super für zwischendurch (eine Folge geht etwa 20 Minuten) – und auch durchaus was für Leute, die den hippen Teenie-Serien eigentlich schon längst entwachsen sind.

Quelle: mtv.de

Foto: mtv.de

 

Advertisements