Schlagwörter

,

Der Titel klang vielversprechend: „Alle doof bis auf ich“ von Dietmar Wischmeyer ist leider nur eine Aneinanderreihung von Empörungs-Episoden. 

Egal ob Tomaten, Flughäfen oder soziale Netzwerke: Jeder kriegt sein Fett weg… allerdings auf so eine stumpfe und gewollt gekünstelte Weise, dass mir das Lesen wirklich schwer fiel. 

Allein für sich – im Radio als Comedy vorgetragen – könnten solche 60-Sekünder ganz nett sein. Aber wenn es um das Anprangern von zeitgenössischen Absurditäten geht: Das können andere besser. 

Schade, denn ich hatte mir mehr erhofft. Ich hab es daher auch nur bis etwa einem Drittel geschafft – für den Rest ist mir mein Urlaub zu schade.

 
Foto: privat

Advertisements